Familylab Österreich Logo

Ich bin nicht da um perfekt zu sein, ich bin da um da zu sein.

Wann sind gute Eltern gut genug? - Erziehung im Jahr 2017
Ein Vortrag für Eltern

Ständig hört man, was man heute alles UNBEDINGT tun muss und UNBEDINGT lassen soll - du weiß schon garnicht mehr, was überhaupt noch richtig oder gut ist! Irgendwie hast du immer Angst davor, etwas falsch zu machen und deinen Kindern einen Schaden zuzufügen.
Viele deiner Freundinnen spielen gern mit ihren Kindern und dir macht das keinen Spaß oder du denkst dir manchmal: andere schaffen zwei oder drei Kinder und ich schaff nicht mal eines? Darf das überhaupt sein, oder bist du sowieso eine Rabenmutter?
Zu wissen, was richtig oder falsch ist, was darfst du, musst du und was schadet, wäre eine große Erleichterung. So etwas wie eine grobe Orientierung. Und du willst gern deinen eigenen Weg haben und den absolut in Ordnung finden?

Hier kommt Erleichterung:

Nach meinem Vortrag hast du ein klareres Bild davon, was Kinder eigentlich wirklich brauchen und eine konkretere Vorstellung, wie dein Weg sein könnte. Du beurteilst dich mehr von deinem eigenen Ausgangspunkt und du vergleichst dich weniger mit anderen. Und du kannst leichter auf die guten Dinge schauen, auf die Dinge, die schon funktionieren.

Seminarleiterin: Barbara Widerhofer

Investition: 30 EUR inkl. MWSt. pro Person und Vortrag

Dauer: 1,5 Stunden
Mindestens 6 TeilnehmerInnen Maximal 20 TeilnehmerInnen

Termine:
Termin 1: Dienstag, 16.05.2017, 18.30-20.00 Uhr
Termin 2: Montag, 29.05.2017, 19.30-21.00 Uhr
Termin 3: Mittwoch, 28.06.2017, 17.00-18.30 Uhr

Anmeldung

Datum 29-05-2017
Ende 29-05-2017
Stelle Wien 1090 . Barbara Widerhofer
Einzelheiten

Themenabende für Eltern von Teenagern - Was wir tun können - Sie dienen dazu um:

  • sich mit anderen Eltern von Teenagern auszutauschen
  • das eigene Gedankenkarussell zu stoppen
  • eine andere Sicht auf Dinge und Situationen zu bekommen
  • Alltagssituationen mit Teenagern gut zu meistern
  • Inputs, Inspiration und Stärkung für das Eltern-Sein zu erhalten

Let's talk about ...

1. Abend: "Schule ist ein Problem für uns", 03.05.2017, 18 - 20 Uhr
2. Abend: "Sex, Drugs and ...",17.05.2017, 18 - 20 Uhr
3. Abend: "Computer und Medien - Leben im virtuellen Raum", 31.05.2017, 18 - 20 Uhr

Zielgruppe

Eltern, Alleinerziehende, Großeltern und alle, die Begleitung und Unterstützung auf ihrem Weg mit Teenagern wollen.

Investition: € 60,- pro Person für 3 Abende

Ort: take off Leoben

Seminarleiterin: Barbara Tolliner

Mehr Informationen unter: www.take-off-net.at

 

Datum 31-05-2017
Ende 31-05-2017
Stelle (Stmk) Lern- und Beratungsinstitut take off
Einzelheiten

Aggression & Konflikt in der Familie: Vom (scheinbar) destruktiven Verhalten zu konstruktiven Lösungen

Seminarleiterin: Mag. Sandra Teml-Jetter

Workshop 3 Stunden

Datum & Uhrzeit:

01.06.2017, 18.00-21.00 Uhr

Ort: Polymorph

1150 Wien, Preysinggasse 31/19

www.wertschaetzungszone.at

Inhalt

"Aggression ist nicht der Feind von Liebe und Zuneigung. Sie ist eine andere Art, Liebe auszudrücken. Wenn sie ignoriert oder zurückgedrängt wird, wird sie immer größer, wird schließlich zum Vulkanausbruch oder eisig kalt."
Jesper Juul

Familiäre Harmonie ist zu einer politisch korrekten Forderung geworden, was uns daran hindert, notwendige Konflikte auszutragen, um sie zu überwinden.

In jeder gesunden Familie gibt es Aggressionen – jedoch sind wir als Eltern oft ratlos, wenn sich unsere kleineren Kinder aggressiv verhalten und (uns oder andere Kinder) hauen oder beißen, oder wenn uns die Größeren scheinbar grundlos anschreien oder einen "Wutanfall" haben.

Schließlich sind wir als Eltern auch sehr überrascht und erschrocken, welche Aggressionen und destruktive Gedanken in uns selbst schlummern! Dazu Jesper Juuls Aussage zum Nachdenken: „Ein aggressiver, nicht gewaltsamer Erwachsener ist lediglich ein Kind das reifen muss.“

  • Dieser Workshop bietet Raum für Fragen und konkreten Input rund um das Thema Konflikt und Aggression, wie zum Beispiel:                        
  • Welche Ursachen können Aggressionen bei Kindern haben und wie kann ich als Erwachsener mit dieser Energie umgehen?
  • Wie gehe ich als Elternteil mit Aggression unter Geschwistern und Geschwisterkonflikten um?
  • Was ist, wenn mein Partner/meine Partnerin eine andere Ansicht dazu hat?
  • Wie entsteht Aggression in uns und wie wird Aggression ausgelebt?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem konstruktiven und einem destruktiven Konflikt?
  • Ist Frustration etwas Normales und darf mein Kind/PartnerIn frustriert sein?
  • Wie wirkt sich Stress auf unser Familienklima aus?
  • Warum Empathie ein wirksames Gegenmittel bei Aggression ist.

 Weiters:

·  über den Unterschied zwischen dem Kinder- und Erwachsenengehirn

·  über die Verantwortung von Erwachsenen über ihre eigenen Emotionen und Gefühle

·  über den Ursprung von Aggressionen, was dahinter steckt und warum sie gut sind (und was passiert, wenn wir sie unterdrücken),

Lernen Sie in diesem Workshop, ein „Aggressionsflüsterer“ zu werden und Konflikte als Beziehungseinladungen zu verstehen und anzunehmen.

Sollten nach dem Workshop noch persönliceh Fragen offen sein, gibt es die Möglickeit eines vertifenden Coachings in der Wertschätzungszone (-20%).

Einigkeit, die bloß auf Anpassung beruht, gewährt kurzfristig ein hohes Maß an Sicherheit. Auf lange Sicht ist sie eine Zeitbombe.“ Jesper Juul

Zielgruppe: Offene, veränderungswillige und neugierige Eltern, Großeltern, PädagogInnen

Preis: € 48,- pro Person, €84 pro Elternpaar

Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich!

Anmeldung bei der Seminarleiterin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder per Telefon: 0676 63 25 281

Datum 01-06-2017
Ende 01-06-2017
Stelle (W) Wertschätzungszone - Beratungspraxis
Einzelheiten

Pubertät - Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn

  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
  • Sie sich im Umgang mit Ihrem Kind zunehmend ohnmächtig/ausgeliefert/hilflos fühlen.
  • Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen zunehmend misslingt oder im Streit endet.
  • Sie das Gefühl haben, an die Grenzen Ihrer Möglichkeit zu stoßen.
  • Ihnen Ihr Kind unerreichbar scheint oder
  • Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.
  • Sie die Verantwortung für Ihre Familiensituation übernehmen wollen.

„Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn die Kinder groß sind, gib ihnen Flügel.“ Indisches Sprichwort

Nur wenn sich Kinder und Jugendliche gehört und verstanden fühlen, ist es ihnen möglich, herauszufinden, wer sie sind. Ich lade Sie herzlich ein, sich gemeinsam mit Ihrem Kind auf dieses Experiment einzulassen:

„Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit. “ Jesper Juul

Jugendliche durchleben eine notwendige Phase in ihrer Entwicklung. Alles, was sie in dieser Zeit tun, tun sie für sich selbst und nicht gegen die Eltern. Daher ist es ein besonderes Ziel dieses Workshops/Vortrags, einen Perspektivenwechsel der Eltern anzuregen. Denn dieser Perspektivenwechsel bietet eine große Chance, damit sich eine Eltern-Kind-Beziehung entwickeln kann, die von gegenseitig liebevollem Respekt und Vertrauen geprägt ist.

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Webseite: www.inesberger.at

Investition: 25€

Ort: Enzersdorferstraße 39A. 2340 Mödling

Weitere Termine: 15.März, 04.April 2017

Wegen begrenzter Teilnehmer/innen bitte um Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor der Veranstaltung unter  0664/ 16 13 162, oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 07-06-2017
Ende 07-06-2017
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Gesprächsraum - Hochsensibilität

Die offene Eltern-Gesprächsrunde findet jeweils an einem Mittwoch im Monat statt.

Termine 2017: 15.02., 08.03., 05.04., 03.05., 07.06.

Ort: Kind&Kegel, Praterstrasse 14/8, 1020 Wien
Dauer: 19.00 – ca. 20.30h

Unkostenbeitrag: € 12,-

Durch den Abend begleitet Mag. Karolin Gahleitner, psychosoziale Beraterin in Ausbildung und unter Supervision, Elternbildnerin und familylab-Trainerin.

Inhalt:
Im Mittelpunkt dieses Gesprächsraums stehen die Herausforderungen des Familienalltags rund um das Thema Hochsensibilität.

  • Was bedeutet es für das Familienleben, wenn ein Kind oder Elterntail hochsensibel ist?
  • Wie können wir unsere eigenen Hochsensibilität bzw. die unserer Kinder auf eine lebenswerte Weise in das familiäre Zusammenleben integrieren?

Wenn Dich eine Fragestellung besonders beschäftigt, so bring dein Theme mit in die Runde. Die gemeinsame Suche nach Handlungsmöglichkeiten, das Verständnis für neue Perspektiven und das Einbringen der eigenen Erlebnisse sind eine große Bereicherung.

Anmeldung direkt bei der Seminarleiterin - bitte separat vor jedem Termin!

Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Webseite Die hochsensible Familie

Datum 07-06-2017
Ende 07-06-2017
Stelle (W) Kind und Kegel
Einzelheiten

"Persönliche Familiensprache ohne Verletzungen"

auch im Konfliktfall liebe- und respektvoll bleiben; gesunde Gesprächsmuster

Seminarleiterin: Mag. Nina Gruy-Jany, Familienberaterin & Kinder-/Jugend-Coach

  • Treffpunkt: Menschengarten in der Schloßparkhalle Mauerbach, Hauptstraße 248, 3001
  • Info: Kinder dürfen mitkommen oder nachkommen (z.B. von Musikschulangeboten) -
    Platz zum Spielen und Spielsachen warten :-)
  • Anmeldung & Fragen: 0664 303 72 03 oder 0664 531 55 28, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Investition: 8€

 

 

Datum 08-06-2017
Ende 08-06-2017
Stelle (NÖ) Raum "Max & Moritz" in der Schlossparkhalle Mauerbach
Einzelheiten

Leitwolf sein

Kinder brauchen Eltern, die sie in einem gewissen Sinn führen ohne deren Integrität zu verletzen und die bereit sind, Konflikte auszutragen

Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstwertgefühl mitbringen? Damit sich Kinder dahingehend gesund entwickeln können, brauchen sie elterliche Führung!

Heute wissen wir durch Hirnforschung, Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Kleinkindforschung… sehr viel mehr über Kinder als noch vor 30-40 Jahren. Eine wesentliche Erkenntnis aus all diesen Forschungen ist, dass alle Kinder von Geburt an mit ihren Eltern (Bezugspersonen) kooperieren wollen.    Dies bedeutet, dass wir ganz anders an das Thema „Erziehung“ herangehen müssen!

Kinder müssen nicht mehr dazu gebracht werden mit den Eltern zu kooperieren, vielmehr liegt es an den Eltern sich so zu verhalten, dass sie den Kindern diese Kooperation ermöglichen. Am besten kann das gelingen, wenn Eltern klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen und was sie nicht wollen und bereit sind, sich den täglichen Konflikten zu stellen und die Verantwortung für sich und ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen übernehmen.

In diesem Seminar soll es darum gehen, wie Sie als Eltern (Großeltern…) die Art von Führung übernehmen können, die Ihre Kinder brauchen um sich emotional gesund entwickeln zu können, deren Selbstwertgefühl stärkt und nicht verletzt.

Samstag 10. Juni 2017

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Zielgruppe: Für Elternpaare, Väter, Mütter, Alleinerziehende und alle, die Inspiration, Beratung und Begleitung auf Ihrem Weg der Eltern- oder Großelternschaft wollen.
Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 10-06-2017
Ende 10-06-2017
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Aggression? – JA, bitte!!! Wie gehe ich mit Wut und Aggression meines  Kindes um

Seminarleiterin: Mag. Heike Podek

Zeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort: Praxis Bahngasse 2/1 in 7202 Bad Sauerbrunn

Kosten: 25€ pro Teilnehmer/ 45€ pro Elternpaar

Voranmeldung ist dringend erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder per Fon: 0676-7905837, da die TeilnehmerInnenanzahl auf 10 begrenzt ist.

Nach einem kurzen theoretischen Input beinhaltet dieser Workshop viele praktische Beispiele und Ideen, die dich dabei unterstützen, das Gelernte im Alltag mit deinen Kindern umzusetzen. Daneben gibt es natürlich auch Zeit für Fragen und Austausch.

Ich freue mich schon darauf, dich kennenzulernen.

 

Datum 14-06-2017
Ende 14-06-2017
Stelle (BGLD) Heike Podek, Mag.
Einzelheiten

Babysitter-Kurs - Aufschulung mit 27 Std.
Aufschulung von 8 auf 35 Std.

Seit dem 1.1.2017 ist eine Ausbildung über 35 Stunden zwecks steuerlicher Absetzbarkeit nach dem LStR Wartungserlass 2016 vorgeschrieben. In diesem 27-stündigen Babysitting-Kurs bieten wir Ihnen eine Aufschulung zum 35-Stunden-Kurs an. Diese Ausbildung dient zur Ergänzung einer vorher absolvierten Ausbildung im Umfang von 8 Ausbildungsstunden und schließt mit einem Zertifikat ab. Ab 18 Jahren!

Die Aufschulung mit 27 Stunden umfasst folgende Themen, aufbauend auf 8 Stunden Grundausbildung:
  • Das Baby in den ersten Lebensmonaten, Entwicklung und Babypflege (Tragen, Wickeln, Baden,…) + Babymassage
  • Zurück in die eigene Kindheit​
  • Vorsicht Bildschirm – über einen sinnvollen Umgang von Kindern mit digitalen Medien      
  • Wie beschäftige ich Kinder altersgemäß drinnen und draußen
  • Entwicklung des Kindes vom 2. - 10. Lebensjahr; Was Kinder heute zum Wachsen brauchen, das kindliche Spiel, Bewegung
  • Autogene Entspannung für BetreuerInnen und Kinder
  • Von Erziehung zu Beziehung, Kommunikation, Konfliktstrategien, Umgang mit starken Gefühlen
  • Kinderbücher, Herstellen v. Spielzeug, Freizeitgestaltung
Abschluss mit Zertifikat und steuerliche Absetzbarkeit

Diese Ausbildung über 27 Stunden schließt mit einem eigenen Zertifikat ab. Sie dient zur Ergänzung zu einer vorher absolvierten Ausbildung über 8 Stunden, um auf 35 Stunden zu kommen.

Eine Ausbildung über 35 Stunden sowie die beiden Zertifikate sind vom Ministerium für Finanzen zwecks steuerlicher Absetzbarkeit ab dem 1.1.2017 nach dem LStR Wartungslerlass 2016 vorgeschrieben.

Gemäß 1.3 des Erlasses des BMF GZ BMF-010222/0029-VI/7/2009 vom 30.4.2009 zwecks Absetzbarkeit der Kosten für qualifizierte private Kinderbetreuungspersonen.

Termine

9 Kursabende zu je 3h
4 Samstage geblockt

  • Die 7. März 18-21 Uhr                                                     
    Die 14. März 18.30-21.30 Uhr
    Die, 28. März 18-21 Uhr
    Die 4. April 19-22 Uhr
    Die 25. April 18-21 Uhr
    Die 2. Mai 18.30-21.30 Uhr
    Die 9. Mai 18-21 Uhr
    Die 23. Mai 19-22 Uhr
    Die 30. Mai 18-21 Uhr

oder geblockt:

  • Sa 17. Juni 9 - 19 Uhr                                                     
    Sa 24. Juni 9 - 13 Uhr
    Sa 1. Juli 9 - 19 Uhr
    Sa 8. Juli 9 - 16 Uhr

Kursbeitrag:

€ 270,- bzw. € 245,- für SchülereInnen und Studierende für den Wochenkurs
€ 310,- für den geblockten Kurs an 4 Samstagen

Teilnahmebedingungen: Um ein optimales Kursprogramm bieten zu können, halten wir die TeilnehmerInnenzahl gering. Somit ist eine verbindliche Anmeldung und Einzahlung des Kursbeitrags vor Kursbeginn notwendig. Der Rücktritt ist bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn möglich, danach nur, falls eine ErsatzteilnehmerIn gefunden werden kann. Für versäumte Stunden kann kein Geld rückerstattet werden.

Kursort: EKIZ - Eltern-Kind-Zentrum Wien, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Leitung: Mag. Brigitte Schrottmayer

Datum 17-06-2017
Ende 08-07-2017
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

„Kannst du eigentlich noch etwas Anderes als NEIN sagen?“

Die Trotzphase: erste Konflikte zwischen Kooperation und Integrität. Ein Vortrag Für Eltern von Kindern im Alter zwischen 1 und 6 Jahren.

Ein Wutausbruch jagt den anderen und irgendwie ist alles ein Kampf geworden? Manchmal erkennst du dein Kind kaum wieder... Und du würdest dabei so gern gelassener sein und Wege zu wissen, wie ihr schneller zum Ziel kommt? Es einfach mal wieder nett haben und einen Weg finden, wie du deine Bedürfnisse und die deiner Kinder unter einen Hut bekommst, das ist es was du brauchst?

Hier kommt Erleichterung:

In meinem Vortrag bekommst du ca. 45 Minuten Input zu möglichen Hintergründen. Die sollen dir ermöglichen mal die Perspektive zu wechseln und dir Inspiration geben für die eigene Situation. Du erfährst Entlastung vom schlechten Gewissen und bekommst Informationen, die dich beim Durchhalten unterstützen. In zwei Übungen, machst du dir Gedanken über deine konkrete Situation. Abschließend gibt es noch Raum für Fragen und Diskussion - du kannst dich mit anderen Eltern austauschen und erfahren, wie es bei anderen in dieser spannenden Phase wirklich so geht.

Seminarleiterin: Barbara Widerhofer

Investition: 30 EUR inkl. MWSt. pro Person und Vortrag

Dauer: 1,5 Stunden
Mindestens 6 TeilnehmerInnen Maximal 20 TeilnehmerInnen

Anmeldung

 

Datum 20-06-2017
Ende 20-06-2017
Stelle Wien 1090 . Barbara Widerhofer
Einzelheiten

    Wie kläre ich mein Kind auf!?

Körper – Liebe – Doktorspiele – alles normal?

Psychosexuelle Entwicklung des Kindes von 0 – 10 Jahren

Der Aspekt der Sexualität von Säuglingen und Kleinkindern wird in Erziehungsratgebern oder Fachbüchern zur Entwicklungspsychologie kaum bis gar nicht behandelt. Es herrscht eine auffällige Tabuisierung dieses wichtigen Teilbereichs menschlicher Entwicklung. Nach gängigen Vorstellungen ist Sexualität etwas für Jugendliche und Erwachsene. Kinder gelten demgegenüber als „unschuldig“, ihre lustvollen Äußerungen werden nicht als sexuelle interpretiert.

Themen:

    Was verstehen wir heute unter Sexualität!? Sexualpädagogik – Sexuelle Bildung

    Psychosexuelle Entwicklung des Kindes, wie kann sexuelle Entwicklung gefördert werden!

    Welche Art von Begleitung und Unterstützung brauchen die Kinder von uns!?

Konkrete Antworten auf Fragen wie:

    Wann beginnt Aufklärung, wann ist der beste Zeitpunkt zur Aufklärung?

    Warte ich bis das Kind fragt, oder spreche ich von selbst darüber? Und in welcher Wortwahl?

    Wie gehe ich damit um, wenn die Freunde meiner Kinder schmutzige Witze oder Bilder verbreiten? Was tun, wenn mein Kind sich etwas in den Po steckt?

    Selbstbefriedigung - wie reagiere ich? Doktorspiele - sind die denn normal!?

    Gemeinsam in der Badewanne sitzen - ist das heute noch ok!?

    Nackt sein in häuslicher Umgebung

    Wann beginnt sexuelle Übergrifflichkeit und wann beginnt sexueller Missbrauch?

Termin:         Freitag, 26.Februar 2016, 15.30 – 18.30 Uhr

Kursleitung:       Mag. Brigitte Schrottmayer, Pädagogin,

                             Zertifiz. Sexualpädagogin und akademische Sexualberaterin

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       36,- €

Anmeldung:    Unbedingt erforderlich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 23-06-2017
Ende 23-06-2017
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Pubertät - Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn

  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
  • Sie sich im Umgang mit Ihrem Kind zunehmend ohnmächtig/ausgeliefert/hilflos fühlen.
  • Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen zunehmend misslingt oder im Streit endet.
  • Sie das Gefühl haben, an die Grenzen Ihrer Möglichkeit zu stoßen.
  • Ihnen Ihr Kind unerreichbar scheint oder
  • Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.
  • Sie die Verantwortung für Ihre Familiensituation übernehmen wollen.

„Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn die Kinder groß sind, gib ihnen Flügel.“ Indisches Sprichwort

Nur wenn sich Kinder und Jugendliche gehört und verstanden fühlen, ist es ihnen möglich, herauszufinden, wer sie sind. Ich lade Sie herzlich ein, sich gemeinsam mit Ihrem Kind auf dieses Experiment einzulassen:

„Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit. “ Jesper Juul

Jugendliche durchleben eine notwendige Phase in ihrer Entwicklung. Alles, was sie in dieser Zeit tun, tun sie für sich selbst und nicht gegen die Eltern. Daher ist es ein besonderes Ziel dieses Workshops/Vortrags, einen Perspektivenwechsel der Eltern anzuregen. Denn dieser Perspektivenwechsel bietet eine große Chance, damit sich eine Eltern-Kind-Beziehung entwickeln kann, die von gegenseitig liebevollem Respekt und Vertrauen geprägt ist.

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Webseite: www.inesberger.at

Investition: 25€

Ort: Enzersdorferstraße 39A. 2340 Mödling

Weiterer Termin:  04.April 2017

Wegen begrenzter Teilnehmer/innen bitte um Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor der Veranstaltung unter  0664/ 16 13 162, oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 27-06-2017
Ende 27-06-2017
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Vater sein in einer neuen Zeit. Wir wollen zu unseren Kindern eine gute Beziehung und wünschen ihre bestmögliche Entwicklung. Zudem wollen wir auch mal Grenzen aufzeigen oder Werte vermitteln. Wie aber lebe ich eine Erziehung in der Väter Autoritäten sind, ohne autoritär zu sein? Wie sage ich liebevoll "Nein" und gehe um mit Wut und Aggression? Wie bleibt mein Kind kompetent und voller Selbstwertgefühl?
Das Eltern-Aktiv-Seminar NUR FÜR VÄTER beschäftigt sich mit den 4 Grundwerten nach Jesper Juul (dänischer Familienberater). Dabei stehen auch der Austausch mit den anderen Vätern und individuelle Fragen im Mittelpunkt.

"Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten!" (Jesper Juul)

Die Erziehungswissenschafterin, Lebensberaterin und zweifache Mutter Mag.a Ruth Karner begleitet Väter fernab von Patentrezepten und gibt ihnen dennoch Orientierung durch Werte bei ihrer Suche nach ihrem eigenen Weg in Erziehungsfragen.
Dieses Eltern-Aktiv-Seminar wird von der Familienakademie der Kinderfreunde (www.kinderfreunde.cc) veranstaltet und ist sehr stark gefördert von der Kinder- und Jugendhilfe des Landes OÖ und dem Bundesministerium für Familie und Jugend.

Referentin: Mag.a Ruth Karner, Lebens- und Familienberaterin, Erziehungswissenschaftlerin und Eltern/PädagogInnenbildnerin nach Jesper Juul, www.ruthkarner.at

Ort: EKiZ Bunter Floh, Innerer Garben 12, 4100 Ottensheim

Termine: Mo. 09.10., Mo. 23.10. und Mo 06.11.2017 jeweils von 18:30 bis 21.50 Uhr

Beitrag: € 10,90 für alle 3 Abende (Elternbildungsgutscheine werden angenommen)

Anmeldung: Andreas Crepax, 0650-98 296 88, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 09-10-2017
Ende 06-11-2017
Stelle EKiZ Bunter Floh
Einzelheiten

Schnellanfrage

certificate

Wenn Sie Teil unseres Teams
werden möchten, informieren Sie sich
über unsere Weiterbildungsmöglichkeiten !

 

 

 

fl at alt Copyright © 2017 familylab association