Familylab Österreich Logo

Wien 1080 Vorsicht Bildschirm!

Vorsicht Bildschirm!

Warum Huckleberry Finn und Pipi Langstrumpf
nicht „bildschirm“-süchtig wurden

Ohne Computer, Smartphone und Internet geht heute gar nichts. Kinder und Jugendliche verbringen heute mit digitalen Medien im Durchschnitt doppelt so viel Zeit wie in der Schule.

Was könnte das bei intensiver Nutzung für das Gehirn und die Gehirnentwicklung unserer Kinder und Jugendlichen bedeuten!? Sind Sprach- und Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefizite, Stress, Depressionen und zunehmende Gewaltbereitschaft vielleicht eine Folge davon!?

Die Medizin und die Gehirnforschung zeigen eine besorgniserregende Entwicklung auf. Ist das wirklich so?

In diesem Workshop wollen wir folgenden Themen auf den Grund gehen:

     Zahlen und Fakten

     Die Alpha-Welt und die Beta-Welt - Primärerfahrungen eines Kindes

     Gehirnentwicklung

     Die normale Entwicklung der Wahrnehmung

     Bildschirm-Mechanismen

     Mögliche Auswirkungen des Fernsehens & Co auf die kindliche Entwicklung

     Bildschirm-Krankheitsbilder und mögliche Folgeschäden bei übermäßigen Fernseh- und Computerkonsum

     konkrete Möglichkeiten einer Suchtprävention

     Richtiger Umgang mit Fernsehen, DVD, Tablet, Smartphone, Gameboy, PC und Internet

Termin:       29.März 2019 , 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:        Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Lernberaterin, Praktische Pädagogin

                      Mutter von drei Kindern

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM,     Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 2019-03-15 / 15:00
Ende 2019-03-15 / 18:00
Frei

Schnellanfrage

certificate

Wenn Sie Teil unseres Teams
werden möchten, informieren Sie sich
über unsere Weiterbildungsmöglichkeiten !

 

Copyright © 2017 familylab association