Familylab Österreich Logo

Veranstaltungen

Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

 Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn...   Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.

  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
  • Ihnen Ihr Kind unerreichbar erscheint oder
  • Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.
  • Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen misslingt oder im Streit endet.
  • Sie sich einen Perspektivenwechsel im Blick auf Ihr Kind wünschen.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wann:  27. Februar 2020

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: Enzersdorferstraße 39A, 2340 Mödling

Kosten: 45€ p.P,  80€ für Paare / Freund*innen max. 8 Teilnehmer*innen

Ich ersuche um Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin:

Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Datum 27-02-2020
Ende 27-02-2020
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Entwicklung des Kindes im 2.und 3.Lebensjahr – Trotz und Autonomie

In einer intakten Familie gibt es permanent größere und kleinere Konflikte.
Je mehr man versucht ihnen aus dem Weg zu gehen,
desto größer werden sie und schaden der Beziehung.

In diesen 2 Jahren wird Ihr Kind nach Unabhängigkeit streben, es beginnt zu gehen, die ersten Worte zu sprechen und mit Ihnen sprachlich zu kommunizieren. Es wird seine motorischen Fertigkeiten weiterentwickeln. Im 3. Lebensjahr wird sich viel in seinem Denken ändern. In seinem Kopf beginnen Vorstellungen zu entstehen, Begriffe werden Kategorien zugeordnet und Dinge nach System sortiert. Auch sein Erinnerungsvermögen entwickelt sich. Sein Verständnis für sich als eigenständige Person wächst. Diese neue Sicht auf Dinge kann zu Konflikten führen, wenn Sie nicht auf seine Gefühle eingehen. Geduld und Ausdauer sind gefragt.

  •      Über die Bedeutung dieses sehr wichtigen Lebensabschnittes
  •      Über die Wichtigkeit für die emotionale Entwicklung des Kindes
  •      Verschiedene Sichtweisen der emotionalen Wechselbeziehung zwischen Kind und Eltern
  •      Wenn Kinder ständig "Nein" sagen und alles selber machen wollen
  •      Grundregeln für Eltern im Umgang mit „Trotz“, Machtkämpfen und häufigen Wutanfällen
  •      Umgang mit den starken Emotionen des Kindes – unter Achtsamkeit seiner Integrität

Termin:      28. Februar 2020 von 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:          Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

Kursort:        ELTERN-KIND-ZENTRUM, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:  45,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 28-02-2020
Ende 28-02-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Babysitter-Fortbildung für Großeltern, 8 Stunden

Großeltern sind Profis, haben sie doch selbst ein oder mehrere Kinder bei ihrem Heranwachsen begleitet. Sie sind aber auch offen für Neues, bereit, Ihre Kompetenzen in der Kinderbetreuung zu stärken und neugierig, miteinander Erfahrungen auszutauschen.

Das EKIZ-Gilgegasse veranstaltet seit 1995 Babysitter-Ausbildungskurse und seit Juni 2009 auch Kurse für Großmütter bzw. Großväter mit maximal 15 TeilnehmerInnen

  • Familien einst - Familien heute
  • Umgang mit Kindern einst und jetzt
    Neues in der Pädagogik – letzter Stand der Forschung im 2. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts
  • Von Erziehung zu Beziehung - Kommunikation, Konflikte
  • Wie Empathie und Achtsamkeit Kinder stark macht
  • Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und Verantwortung
    4 tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung von Kindern und Familien - nach den Werten von Jesper Juul
  • Was Kinder heute zum Wachsen brauchen, Wie Kinder heute wachsen
  • Was tue ich, wenn ... (das Kind traurig, trotzig, aggressiv… ist?)
  • Alte und neue Kinderlieder, Schoßspiele und Kinderreime
  • Literatur – zum Schmökern, Durchblättern und Buchtipps dazu Kinderbücher
  • Erste Hilfe bei Kindern, Unfallvermeidung, Notfallmaßnahmen

Termine:

  • Am Samstag, 29. Februar 2020, 10-18 Uhr + Erste Hilfe Abend: Dienstag, 3. März 18 – 21 Uhr

Kursort: Eltern Kind Zentrum Piaristengasse 32/2-6, 1080 Wien

Kursbeitrag: 1 Tag + 3-stündiger Erste Hilfe Abend: € 130,- und € 230,- für Paare

Überweisung des Kursbeitrages auf das Konto der ERSTE BANK, IBAN: AT14 2011 1000 0319 7808, Eltern-Kind-Zentrum Gilgegasse. Bitte unbedingt den Kurstitel und das Datum des Kursbeginns angeben!

Anmeldung online im EKiZ

Referen/innen: Mag. Brigitte Wysoudil-Dobrowsky, Pädagogin
Mag.(FH) Sandra Krempl-Spörk, Lehrbeauftragte für Säuglings- und Kindernotfälle

Teilnahmebedingungen: Um ein optimales Kursprogramm bieten zu können, halten wir die TeilnehmerInnenzahl gering. Somit ist eine verbindliche Anmeldung und Einzahlung des Kursbeitrags vor Kursbeginn notwendig. Der Rücktritt ist bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn möglich, danach nur, falls eine ErsatzteilnehmerIn gefunden werden kann. Für versäumte Stunden kann kein Geld rückerstattet werden

Datum 29-02-2020
Ende 29-02-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Impuls-Workshop: Schule darf sich leicht anfühlen!

04. März / 16.April

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Dieser Workshop richtet sich an Eltern, die bereit sind, sich selbst weiter zu entwickeln, sich auf neue Sichtweisen einzulassen und Raum für neue und leichte Wege zu schaffen.

"Schulzeit ... da müssen wir durch ..."

kennen Sie diesen oder ähnliche Gedanken? Wir fühlen uns dadurch ohnmächtig und ausgeliefert.

Aber ist das Leben nicht zu wertvoll, um diese 9-12 Jahre Lebenszeit "einfach nur" auszuhalten?

Da ich weiß, dass die Lösung in jedem von uns steckt, will ich an diesem Abend gemeinsam mit Ihnen die Sichtweise auf das Thema Schule wechseln und herausfinden, welches individuelle Wachstumspotential für Eltern und Kind in diesem Lebensabschnitt liegt.

Ich stelle Ihnen Methoden aus Coaching und Meditation vor, die Sie dabei unterstützen, mit neuem Blickwinkel gemeinsam mit Ihren Kindern am Thema Schule zu wachsen. Alle auftauchenden Herausforderungen dürfen mit Leichtigkeit gelöst werden. Nach diesem Abend gehen Sie mit dem Gefühl hinaus:

"ICH werde (wieder) der Kapitän meines Lebens."

Kosten: € 45 p.P. inkl. Getränke und kleine Snacks (€ 80 für Paare und Freund*innen)

Referentin:    Mag. Ines Berger

Ich ersuche um verbindliche Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin:

Email:   info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

Handy:  0664/16 13 162

Datum 04-03-2020
Ende 04-03-2020
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

MÖDLINGER ELTERNCOACHING

5 Abende für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Diese fünf Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Von liebevollen Gedanken zu liebevollen Handlungen, Dienstag 20.02.2020

Über das menschliche Grundbedürfnis, sich für jemanden als wertvoll zu erleben. Nicht immer gelingt es uns, unsere liebevollen Gedanken und Empfindungen unseren Kindern und unserem Partner gegenüber so umzusetzen, dass diese auch als wertvoll erlebt werden.

Stärkung des Selbstgefühls des Kindes, Dienstag 05.03.2020

Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreide und Beziehungsfähigkeit. Es erleichtert uns, mit schwierigen belastenden Situationen umzugehen. Was können Sie als Eltern dazu beitragen, dass ihr Kind ein gesundes Selbstgefühl entwickelt?

Lust und Frust in der Erziehung, Dienstag 26.03.2020

Kinder zu erziehen, ist eine spannende Aufgabe. Trotz aller guten Vorsätze tauchen Schwierigkeiten auf. Wie schaffe ich es aus dem Teufelskreis der Machtkämpfe auszusteigen? Wie können meine persönlichen Grenzen, Bedürfnisse und Werte innerhalb der Familie gelebt werden?

Konflikte als Chance?, Dienstag 02.04.2020

Wie verläuft ein gesunder Konflikt? Welche Möglichkeiten gibt es mit Konflikten umzugehen, um sie als Entwicklungschance für alle Beteiligten zu nützen? Wie komme ich aus festgefahrenen Situationen ohne meine Würde zu verlieren?

Eltern als Leuchttürme, Dienstag 16.04.2020

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch die Erwachsenen. Gleichwürdige Führung verlangt Eltern wie Leuchttürme, die deutliche Signale aussenden. Wie kann  sichere Führung aussehen?

Seminarleiterin: Michaela Auer-Ottenschläger

Gesamtkosten für alle fünf Abende, jeweils von 19.00 - 21.30 Uhr  

Einzelpersonen                   €175,00

Paare                                       €300,00

Anmeldung:

Michaela Auer- Ottenschläger

0650 8951000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung für die Familie ausfüllen" Jesper Juul

Datum 05-03-2020
Ende 05-03-2020
Stelle (NÖ) Kinderpsychologisches Zentrum
Einzelheiten

Schule und Pubertät

Loslassen – aber WIE?

Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn

  • Sie an einem Perspektivenwechsel zum Thema „Schule & Pubertät“ interessiert sind.
  • Sie möchten, dass Ihr Teenager selbstständiger und eigenverantwortlicher wird.
  • Sie Ihr jugendliches Kind zwar „loslassen“ wollen, aber noch nicht wissen, wie.
  • Sie das Gefühl haben, dass das Thema „Schule“ Ihr Familienleben beherrscht.
  • das Thema „Hausaufgaben“ in Ihrer Familie oft zum Streitpunkt wird.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch  die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Kosten: € 45 p.P. (€ 80 für Paare & Freund*innen)

Wann: 12. März 2020, 18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Anmeldung:

Ich ersuche um verbindliche Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin.
Email:   info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy:   0664/16 13 162

Datum 12-03-2020
Ende 12-03-2019
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Vorsicht Bildschirm!

Warum Huckleberry Finn und Pipi Langstrumpf
nicht „bildschirm“-süchtig wurden

Ohne Computer, Smartphone und Internet geht heute gar nichts. Kinder und Jugendliche verbringen heute mit digitalen Medien im Durchschnitt doppelt so viel Zeit wie in der Schule.

Was könnte das bei intensiver Nutzung für das Gehirn und die Gehirnentwicklung unserer Kinder und Jugendlichen bedeuten!? Sind Sprach- und Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefizite, Stress, Depressionen und zunehmende Gewaltbereitschaft vielleicht eine Folge davon!?

Die Medizin und die Gehirnforschung zeigen eine besorgniserregende Entwicklung auf. Ist das wirklich so?

In diesem Workshop wollen wir folgenden Themen auf den Grund gehen:

  •      Zahlen und Fakten
  •      Die Alpha-Welt und die Beta-Welt - Primärerfahrungen eines Kindes
  •      Gehirnentwicklung
  •      Die normale Entwicklung der Wahrnehmung
  •      Bildschirm-Mechanismen
  •      Mögliche Auswirkungen des Fernsehens & Co auf die kindliche Entwicklung
  •      Bildschirm-Krankheitsbilder und mögliche Folgeschäden bei übermäßigen Fernseh- und Computerkonsum
  •      konkrete Möglichkeiten einer Suchtprävention
  •      Richtiger Umgang mit Fernsehen, DVD, Tablet, Smartphone, Gameboy, PC und Internet

Termin:       20.März 2020, 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:        Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Lernberaterin, Praktische Pädagogin

                      Mutter von drei Kindern

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM,     Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       45,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 20-03-2020
Ende 20-03-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Erziehen ohne Strafen

Durch Regeln und Strafen werden Kinder entweder unterwürfig oder rebellisch


Zielgruppe:

Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Inhalt:

Die meisten Eltern hatten sich ursprünglich vorgenommen, ihre Kinder ohne Androhung von Strafe zu erziehen und nie mit Sätzen wie: „wenn – dann“ zu drohen, doch dann fehlte oft die Idee, wie sie ihre Kinder anders zur Kooperation bringen könnten.

Manche Eltern versuchten es mit „Regeln aufstellen“, damit hofften sie, weniger Konflikte austragen zu müssen. Leider geht diese Rechnung nicht auf! Eltern die sehr viele Regeln aufstellen, müssen im Gegenteil sehr hart arbeiten. Denn werden die Regeln nicht eingehalten, so müssen Konsequenzen oder Strafen folgen.

Konsequenz ist oft nur ein anderes Wort für Strafe!

Kinder wollen von Anfang an mit ihren Eltern kooperieren!

Dazu brauchen Kinder Eltern, die eine klare und persönliche Sprache sprechen, wie: „Ich will, ich will nicht, ich brauche, ich brauche nicht“. Wenn Eltern mit ihren Kindern in einen Dialog treten, dann braucht es keine „Wenn – dann“ Sätze, damit Kinder kooperieren.

In unserem Workshop geht es darum, herauszufinden und zu üben, welches Verhalten der Eltern den Kindern hilft um mit ihnen kooperieren zu können. Und Eltern darin zu stärken, sich den täglichen Konflikten zu stellen, die natürlicherweise im Zusammenleben mit Kindern entstehen, statt mit Regeln und Konsequenzen zu drohen.

Samstag , 21. März 2020

Zeit:            9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Preis/WS:    € 40,- für Einzelpersonen

                    € 72,- für Paare

Seminarleiterin: Christine Bischof – Familienberaterin, Mediatorin, familylab – Trainerin

Anmeldung: Tel: 0699/102 449 18 , oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen unter www.christinebischof.at

 

Datum 21-03-2020
Ende 21-03-2020
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

MÖDLINGER ELTERNCOACHING

5 Abende für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Diese fünf Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Von liebevollen Gedanken zu liebevollen Handlungen, Dienstag 20.02.2020

Über das menschliche Grundbedürfnis, sich für jemanden als wertvoll zu erleben. Nicht immer gelingt es uns, unsere liebevollen Gedanken und Empfindungen unseren Kindern und unserem Partner gegenüber so umzusetzen, dass diese auch als wertvoll erlebt werden.

Stärkung des Selbstgefühls des Kindes, Dienstag 05.03.2020

Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreide und Beziehungsfähigkeit. Es erleichtert uns, mit schwierigen belastenden Situationen umzugehen. Was können Sie als Eltern dazu beitragen, dass ihr Kind ein gesundes Selbstgefühl entwickelt?

Lust und Frust in der Erziehung, Dienstag 26.03.2020

Kinder zu erziehen, ist eine spannende Aufgabe. Trotz aller guten Vorsätze tauchen Schwierigkeiten auf. Wie schaffe ich es aus dem Teufelskreis der Machtkämpfe auszusteigen? Wie können meine persönlichen Grenzen, Bedürfnisse und Werte innerhalb der Familie gelebt werden?

Konflikte als Chance?, Dienstag 02.04.2020

Wie verläuft ein gesunder Konflikt? Welche Möglichkeiten gibt es mit Konflikten umzugehen, um sie als Entwicklungschance für alle Beteiligten zu nützen? Wie komme ich aus festgefahrenen Situationen ohne meine Würde zu verlieren?

Eltern als Leuchttürme, Dienstag 16.04.2020

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch die Erwachsenen. Gleichwürdige Führung verlangt Eltern wie Leuchttürme, die deutliche Signale aussenden. Wie kann  sichere Führung aussehen?

Seminarleiterin: Michaela Auer-Ottenschläger

Gesamtkosten für alle fünf Abende, jeweils von 19.00 - 21.30 Uhr  

Einzelpersonen                   €175,00

Paare                                       €300,00

Anmeldung:

Michaela Auer- Ottenschläger

0650 8951000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung für die Familie ausfüllen" Jesper Juul

 

 

Datum 26-03-2020
Ende 26-03-2020
Stelle (NÖ) . Mödlingerelterncoaching
Einzelheiten

MÖDLINGER ELTERNCOACHING

5 Abende für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Diese fünf Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Von liebevollen Gedanken zu liebevollen Handlungen, Dienstag 20.02.2020

Über das menschliche Grundbedürfnis, sich für jemanden als wertvoll zu erleben. Nicht immer gelingt es uns, unsere liebevollen Gedanken und Empfindungen unseren Kindern und unserem Partner gegenüber so umzusetzen, dass diese auch als wertvoll erlebt werden.

Stärkung des Selbstgefühls des Kindes, Dienstag 05.03.2020

Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreide und Beziehungsfähigkeit. Es erleichtert uns, mit schwierigen belastenden Situationen umzugehen. Was können Sie als Eltern dazu beitragen, dass ihr Kind ein gesundes Selbstgefühl entwickelt?

Lust und Frust in der Erziehung, Dienstag 26.03.2020

Kinder zu erziehen, ist eine spannende Aufgabe. Trotz aller guten Vorsätze tauchen Schwierigkeiten auf. Wie schaffe ich es aus dem Teufelskreis der Machtkämpfe auszusteigen? Wie können meine persönlichen Grenzen, Bedürfnisse und Werte innerhalb der Familie gelebt werden?

Konflikte als Chance?, Dienstag 02.04.2020

Wie verläuft ein gesunder Konflikt? Welche Möglichkeiten gibt es mit Konflikten umzugehen, um sie als Entwicklungschance für alle Beteiligten zu nützen? Wie komme ich aus festgefahrenen Situationen ohne meine Würde zu verlieren?

Eltern als Leuchttürme, Dienstag 16.04.2020

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch die Erwachsenen. Gleichwürdige Führung verlangt Eltern wie Leuchttürme, die deutliche Signale aussenden. Wie kann  sichere Führung aussehen?

Seminarleiterin: Michaela Auer-Ottenschläger

Gesamtkosten für alle fünf Abende, jeweils von 19.00 - 21.30 Uhr  

Einzelpersonen                   €175,00

Paare                                       €300,00

Anmeldung:

Michaela Auer- Ottenschläger

0650 8951000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung für die Familie ausfüllen" Jesper Juul

 

 

Datum 02-04-2020
Ende 02-04-2020
Stelle (NÖ) Kinderpsychologisches Zentrum
Anmelden (Einzelperson) Anmelden (Gruppe) Einzelheiten

Entwicklung des Kindes im 1.Lebensjahr

Die Geburt des ersten Kindes bringt die größten Veränderungen im Leben einer Frau und eines Paares. Wir freuen uns auf die Herausforderung und haben das Bedürfnis unserem Kind das Beste zu bieten und alles richtig zu machen! Wir wollen ihm alles geben, was es braucht! Manchmal sind wir verunsichert und unser Gefühlsleben schwankt zwischen Glückseligkeit und Verzweiflung. Vertrauen Sie Ihrer Intuition! Geben Sie sich die Zeit und haben Sie Geduld in das neue Familienglück langsam hinein zu wachsen!
Dieser Workshop bietet die Möglichkeit mehr Wissen über die Prozesse, die in der Familie ablaufen, zu bekommen.

  • Themen:
  •      Körperliche, geistige und soziale Entwicklung
  •      Ernährung im 1. Lebensjahr
    Stillen, Teil-Stillen, Nicht-Stillen, Beikost ab 6 Monaten
  •      Schlafen, Schreien, Tragen und "viel Kuscheln"
  •      Motorische Entwicklung
  •      "Fremdeln"
  •      Kommunikation auf verbaler und nonverbaler Ebene
  •      Literatur
  •      Was sind die Kompetenzen des Kindes?
  •      Wie gelingt es eine liebevolle Beziehung aufzubauen?
  •      Was bedeuten Integrität und persönliche Grenzen?

Termin:       03. April 2020 von 10.00-13.00 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

Kursort:   ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    45,- €

Anmeldung:  online im EKiZ

Datum 03-04-2020
Ende 03-04-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Impuls-Workshop: Schule darf sich leicht anfühlen!

04. März / 16.April 2020

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Dieser Workshop richtet sich an Eltern, die bereit sind, sich selbst weiter zu entwickeln, sich auf neue Sichtweisen einzulassen und Raum für neue und leichte Wege zu schaffen.

"Schulzeit ... da müssen wir durch ..."

kennen Sie diesen oder ähnliche Gedanken? Wir fühlen uns dadurch ohnmächtig und ausgeliefert.

Aber ist das Leben nicht zu wertvoll, um diese 9-12 Jahre Lebenszeit "einfach nur" auszuhalten?

Da ich weiß, dass die Lösung in jedem von uns steckt, will ich an diesem Abend gemeinsam mit Ihnen die Sichtweise auf das Thema Schule wechseln und herausfinden, welches individuelle Wachstumspotential für Eltern und Kind in diesem Lebensabschnitt liegt.

Ich stelle Ihnen Methoden aus Coaching und Meditation vor, die Sie dabei unterstützen, mit neuem Blickwinkel gemeinsam mit Ihren Kindern am Thema Schule zu wachsen. Alle auftauchenden Herausforderungen dürfen mit Leichtigkeit gelöst werden. Nach diesem Abend gehen Sie mit dem Gefühl hinaus:

"ICH werde (wieder) der Kapitän meines Lebens."

Kosten: € 45 p.P. inkl. Getränke und kleine Snacks (€ 80 für Paare und Freund*innen)

Referentin:    Mag. Ines Berger

Ich ersuche um verbindliche Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin:

Email:   info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

Handy:  0664/16 13 162

Datum 16-04-2020
Ende 16-04-2020
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

MÖDLINGER ELTERNCOACHING

5 Abende für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Diese fünf Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Von liebevollen Gedanken zu liebevollen Handlungen, Dienstag 20.02.2020

Über das menschliche Grundbedürfnis, sich für jemanden als wertvoll zu erleben. Nicht immer gelingt es uns, unsere liebevollen Gedanken und Empfindungen unseren Kindern und unserem Partner gegenüber so umzusetzen, dass diese auch als wertvoll erlebt werden.

Stärkung des Selbstgefühls des Kindes, Dienstag 05.03.2020

Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreide und Beziehungsfähigkeit. Es erleichtert uns, mit schwierigen belastenden Situationen umzugehen. Was können Sie als Eltern dazu beitragen, dass ihr Kind ein gesundes Selbstgefühl entwickelt?

Lust und Frust in der Erziehung, Dienstag 26.03.2020

Kinder zu erziehen, ist eine spannende Aufgabe. Trotz aller guten Vorsätze tauchen Schwierigkeiten auf. Wie schaffe ich es aus dem Teufelskreis der Machtkämpfe auszusteigen? Wie können meine persönlichen Grenzen, Bedürfnisse und Werte innerhalb der Familie gelebt werden?

Konflikte als Chance?, Dienstag 02.04.2020

Wie verläuft ein gesunder Konflikt? Welche Möglichkeiten gibt es mit Konflikten umzugehen, um sie als Entwicklungschance für alle Beteiligten zu nützen? Wie komme ich aus festgefahrenen Situationen ohne meine Würde zu verlieren?

Eltern als Leuchttürme, Dienstag 16.04.2020

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch die Erwachsenen. Gleichwürdige Führung verlangt Eltern wie Leuchttürme, die deutliche Signale aussenden. Wie kann  sichere Führung aussehen?

Seminarleiterin: Michaela Auer-Ottenschläger

Gesamtkosten für alle fünf Abende, jeweils von 19.00 - 21.30 Uhr  

Einzelpersonen                   €175,00

Paare                                       €300,00

Anmeldung:

Michaela Auer- Ottenschläger

0650 8951000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung für die Familie ausfüllen" Jesper Juul

 

 

Datum 16-04-2020
Ende 16-04-2020
Stelle (NÖ) Kinderpsychologisches Zentrum
Anmelden (Einzelperson) Anmelden (Gruppe) Einzelheiten

Leitwolf sein

Kinder brauchen Eltern, die sie in einem gewissen Sinn führen ohne deren Integrität zu verletzen und die bereit sind, Konflikte auszutragen

Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstgefühl mitbringen? Damit sich Kinder dahingehend gesund entwickeln können, brauchen sie elterliche Führung!

Heute wissen wir durch Hirnforschung, Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Kleinkindforschung… sehr viel mehr über Kinder als noch vor 30-40 Jahren. Eine wesentliche Erkenntnis aus all diesen Forschungen ist, dass alle Kinder von Geburt an mit ihren Eltern (Bezugspersonen) kooperieren wollen.    Dies bedeutet, dass wir ganz anders an das Thema „Erziehung“ herangehen müssen!

Kinder müssen nicht mehr dazu gebracht werden mit den Eltern zu kooperieren, vielmehr liegt es an den Eltern sich so zu verhalten, dass sie den Kindern diese Kooperation ermöglichen. Am besten kann das gelingen, wenn Eltern klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen und was sie nicht wollen und bereit sind, sich den täglichen Konflikten zu stellen und die Verantwortung für sich und ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen übernehmen.

In diesem Seminar soll es darum gehen, wie Sie als Eltern (Großeltern…) die Art von Führung übernehmen können, die Ihre Kinder brauchen um sich emotional gesund entwickeln zu können, deren Selbstgefühl stärkt und nicht verletzt.

Termin: Samstag, 25.April 2020

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Zielgruppe: Für Elternpaare, Väter, Mütter, Alleinerziehende und alle, die Inspiration, Beratung und Begleitung auf Ihrem Weg der Eltern- oder Großelternschaft wollen.
Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 25-04-2020
Ende 25-04-2020
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

 Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn...   Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.

  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
  • Ihnen Ihr Kind unerreichbar erscheint oder
  • Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.
  • Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen misslingt oder im Streit endet.
  • Sie sich einen Perspektivenwechsel im Blick auf Ihr Kind wünschen.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wann:  28. April  2020

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: Enzersdorferstraße 39A, 2340 Mödling

Kosten: 45€ p.P,  80€ für Paare / Freund*innen max. 8 Teilnehmer*innen

Ich ersuche um Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin:

Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Datum 28-04-2020
Ende 28-04-2020
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Wie kläre ich mein Kind auf!?

Körper – Liebe – Doktorspiele – alles normal?

Psychosexuelle Entwicklung des Kindes von 0 – 10 Jahren

Der Aspekt der Sexualität von Säuglingen und Kleinkindern wird in Erziehungsratgebern oder Fachbüchern zur Entwicklungspsychologie kaum bis gar nicht behandelt. Es herrscht eine auffällige Tabuisierung dieses wichtigen Teilbereichs menschlicher Entwicklung. Nach gängigen Vorstellungen ist Sexualität etwas für Jugendliche und Erwachsene. Kinder gelten demgegenüber als „unschuldig“, ihre lustvollen Äußerungen werden nicht als sexuelle interpretiert.

Themen:

    Was verstehen wir heute unter Sexualität!? Sexualpädagogik – Sexuelle Bildung

    Psychosexuelle Entwicklung des Kindes, wie kann sexuelle Entwicklung gefördert werden!

    Welche Art von Begleitung und Unterstützung brauchen die Kinder von uns!?

Konkrete Antworten auf Fragen wie:

    Wann beginnt Aufklärung, wann ist der beste Zeitpunkt zur Aufklärung?

    Warte ich bis das Kind fragt, oder spreche ich von selbst darüber? Und in welcher Wortwahl?

    Wie gehe ich damit um, wenn die Freunde meiner Kinder schmutzige Witze oder Bilder verbreiten? Was tun, wenn mein Kind sich etwas in den Po steckt?

    Selbstbefriedigung - wie reagiere ich? Doktorspiele - sind die denn normal!?

    Gemeinsam in der Badewanne sitzen - ist das heute noch ok!?

    Nackt sein in häuslicher Umgebung

    Wann beginnt sexuelle Übergriffigkeit und wann beginnt sexueller Missbrauch?

Termin:      29.April 2020, 17.00-20.00 Uhr

Kursleitung:       Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormasl Schrottmayer) Pädagogin,

                             Zertifiz. Sexualpädagogin und akademische Sexualberaterin

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       45,- €

Anmeldung:    online beim EKiZ

Datum 29-04-2020
Ende 29-04-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Tagesworkshop: Schule darf sich leicht anfühlen!

  1. Mai 2020 von 9:30 bis 16:30 Uhr

Kosten: € 149 p.P. (€ 280 für Paare/Freund*innen)

Zentrum am Platz, Maurer Hauptplatz 8, 1230 Wien

Dieser Workshop richtet sich an Eltern, die bereit sind, sich selbst weiter zu entwickeln, sich auf neue Erfahrungen und Perspektiven einzulassen und Raum für neue und leichte Wege zu schaffen.

"Wann sind endlich wieder Ferien??!!"

 In diesem Tagesworkshop haben Sie Zeit, sich selbst, Ihren Gedanken, Tun aber auch Ihren Gefühlen zum Thema Schule auf die Schliche zu kommen.

Durch diese Reflexion und vor allem durch das SPÜREN auf Körperebene wird es möglich, zu erkennen, wie Denkmuster und Glaubenssätze und die dadurch abgespeicherten Gefühle, Konflikte im Schulalltag mit unseren Kindern auslösen können.

Wir widmen uns mit Methoden aus Coaching und Meditation und Körperübungen u.a. folgenden Fragen:

  • Welche Erfahrungen und Erinnerungen aus meiner eigenen Schulzeit sind in mir manifestiert?
  • Welche daraus entstandenen Glaubenssätze führen mein heutiges Handeln?
  • Wie beeinflussen diese Denkmuster meine Rolle als Mutter/Vater gegenüber meinem Kind?
  • Wie kann ich mein Kind in Freude und Leichtigkeit durch die Schulzeit begleiten?

Nach diesem Tag gehen Sie mit dem Gefühl hinaus:

"ICH bin der Kapitän meines Lebens."

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Anmeldung:
Email:  info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

 

Datum 09-05-2020
Ende 09-05-2020
Stelle In der Beschreibung
Einzelheiten

Schule und Pubertät

Loslassen – aber WIE?

Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn

  • Sie an einem Perspektivenwechsel zum Thema „Schule & Pubertät“ interessiert sind.
  • Sie möchten, dass Ihr Teenager selbstständiger und eigenverantwortlicher wird.
  • Sie Ihr jugendliches Kind zwar „loslassen“ wollen, aber noch nicht wissen, wie.
  • Sie das Gefühl haben, dass das Thema „Schule“ Ihr Familienleben beherrscht.
  • das Thema „Hausaufgaben“ in Ihrer Familie oft zum Streitpunkt wird.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch  die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Kosten: € 45 p.P. (€ 80 für Paare & Freund*innen)

Wann: 13. Mai 2020, 18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Anmeldung:

Ich ersuche um verbindliche Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin.
Email:   info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy:   0664/16 13 162

Datum 13-05-2020
Ende 13-05-2019
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Hilfe, mein Kind haut!

Vom Umgang mit Aggressionen bei Kleinkindern

Oft sind Eltern ratlos, wenn ihr Kind plötzlich beginnt, aggressives Verhalten, sei es Schlagen, Beißen oder Kratzen, an den Tag zu legen. Umso mehr, wenn sie sich sehr bewusst mit ihrer Elternrolle und ihrem Umgang mit ihrem Kind auseinandergesetzt haben. Die ablehnenden Reaktionen des Umfelds auf kindliche Aggressionen tragen zur zunehmenden Verzweiflung von Eltern in dieser Situation bei.

Wir setzen uns im Workshop mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Welche Ursachen können Aggressionen bei Kleinkindern haben?
  • Wie wird Aggression ausgelebt?
  • Haben Aggressionen eigentlich auch positive Effekte?
  • Wie können Eltern mit der Situation umgehen?

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, Ihre eigenen Themen und Aspekte in den

Workshop einzubringen.

Termin:        Freitag, 15. Mai 2020, 15 – 18 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM WIEN

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    45,- €

Anmeldung:     online im EKIZ Unbedingt erforderlich

Datum 15-05-2020
Ende 15-05-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Hilfe, mein Kind haut!

Vom Umgang mit Aggressionen bei Kleinkindern

Oft sind Eltern ratlos, wenn ihr Kind plötzlich beginnt, aggressives Verhalten, sei es Schlagen, Beißen oder Kratzen, an den Tag zu legen. Umso mehr, wenn sie sich sehr bewusst mit ihrer Elternrolle und ihrem Umgang mit ihrem Kind auseinandergesetzt haben. Die ablehnenden Reaktionen des Umfelds auf kindliche Aggressionen tragen zur zunehmenden Verzweiflung von Eltern in dieser Situation bei.

Wir setzen uns im Workshop mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Welche Ursachen können Aggressionen bei Kleinkindern haben?
  • Wie wird Aggression ausgelebt?
  • Haben Aggressionen eigentlich auch positive Effekte?
  • Wie können Eltern mit der Situation umgehen?

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, Ihre eigenen Themen und Aspekte in den Workshop einzubringen.

Termin:  15. Mai 2020, 15 - 18 Uhr

Kursleitung: Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

pädagogische Beraterin  ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort: ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

  Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    45,- €

Anmeldung: online im EKiZ

Datum 15-05-2020
Ende 15-05-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Nein – eine liebevolle aber schwierige Antwort

"Es braucht ein echtes NEIN

um auch aus ganzem Herzen JA sagen zu können" 

Zielgruppe: Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Es war und ist schwierig für Eltern NEIN zu sagen. Früher wurde NEIN gesagt, weil man dachte, dass das zu einer guten Erziehung gehört. Heute sagen die Eltern meist JA um sicher zu gehen, dass alle Bedürfnisse der Kinder befriedigt sind.
Leider wird dabei aber meist nur der momentane Wunsch des Kindes befriedigt und die wirklichen Bedürfnisse bleiben erst auf der Strecke.

Viele von uns kennen auch die Situation, dass Kinder „lästig“ werden, oder „Grenzen austesten“. Dahinter steckt meist der Wunsch die „echten“ Eltern zu finden; denn oft spielen Eltern eine Art Eltern-Rolle wodurch keine Beziehung entstehen kann. Kinder brauchen jedoch Eltern aus Fleisch und Blut mit all ihren Emotionen und Grenzen, um sich in Kontakt zu fühlen und Empathie entwickeln zu können.

„Manche Eltern befürchten wenn sie NEIN sagen, dass die Kinder sie nicht mehr lieben oder böse auf sie werden. Die Frage ist aber nicht ob die Kinder die Eltern lieben, denn das ist bei 99% der Fall. Die Frage ist: Können die Kinder sich selber lieben oder sich zu mindestens mögen wenn sie groß sind?“ (Jesper Juul)

Termin:    Samstag, 23.Mai 2020

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 23-05-2020
Ende 23-05-2020
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Das Trotzalter

Wenn Kinder selbständiger werden

Im sogenannten „Trotzalter“ beginnen die Kinder herauszufinden, was sie schon selber können. Es ist die Zeit (etwa ab dem 2. Lebensjahr) wo sie aus der totalen Abhängigkeit von den Eltern erste Schritte in die Selbständigkeit probieren.

Diese Phase wird fälschlicherweise als Trotzalter bezeichnet. Dabei ist sie ein wichtiger Entwicklungsschritt im Leben eines jeden Kindes. Eltern erleben dieses Selbständiger-werden oft als einen Machtkampf, dem sie hilflos gegenüberstehen und sich fragen: „Was sollen wir tun, sollen wir verhandeln, Kompromisse eingehen, welche Grenzen sollen (dürfen) wir setzen?“ Sie fühlen sich in die Defensive gedrängt, weil sie weitaus öfter Nein sagen müssen, als ihnen lieb ist.

In dieser Phase haben Kinder zwei wichtige Bedürfnisse: Erstens brauchen sie ein Feedback auf ihre unablässige Erkundung und Erprobung der Wirklichkeit, was die individuellen Grenzen und Werte ihrer Eltern mit einschließt. Daher ist es auch notwendig, immer und immer wieder Nein zu denselben Dingen zu sagen. Je persönlicher und selbstsicherer sich die Eltern ausdrücken, desto schneller werden die kleinen Forscher ihre Schlussfolgerungen ziehen. Beispiel: „Nein, ich will dir heute keine Süßigkeiten kaufen.“
Zum zweiten sollten Eltern den Willen ihres Kindes nach mehr Selbständigkeit und Autonomie vorbehaltlos bejahen und unterstützen. Wenn Kinder Dinge selbst machen wollen, zu denen sie eigentlich noch nicht in der Lage sind, könnten Mutter oder Vater beispielsweise sagen: „Schön! Da bin ich aber gespannt, ob du das schon hinkriegst. Sag Bescheid, wenn du Hilfe brauchst.“

Eltern sollten sich darüber freuen, weil sie so allmählich wieder mehr Zeit für sich haben. Die Kinder können sich frei bewegen, kommunizieren immer besser und lassen ihrem Entdeckerdrang freien Lauf. Alles muss untersucht, getestet und erklärt werden.

Termin:    Samstag, 13.Juni 2020

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Zielgruppe: Für Elternpaare, Väter, Mütter, Alleinerziehende und alle, die Inspiration, Beratung und Begleitung auf Ihrem Weg der Eltern- oder Großelternschaft wollen.
Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 13-06-2020
Ende 13-06-2020
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Stärken Sie das Selbstgefühl Ihres Kindes

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Begriffe „Selbstwertgefühl“ und „Selbstvertrauen“ für Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Au-Pairs, Großeltern und Kinderbetreuungspersonen von Kindern im Alter von 0-13 Jahren.

Die Fähigkeit von Eltern ihr Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, entscheidet darüber, wie das Kind sich selber erfährt und wie sich sein Selbstgefühl entwickeln kann. Auch Pflege- und Adoptiveltern können mit eben dieser Fähigkeit, mit ihrer eigenen Haltung und inneren Einstellung dazu beitragen. Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.

Ein starkes Selbstwertgefühl erleichtert es Ihrem Kind auch mit neuen, schwierigen oder belastenden Situationen umzugehen, wie z.B. Kindergarten- oder Schulbeginn, Trennung von den Eltern, Gruppendruck unter Gleichaltrigen, Mobbing, Umgang mit Suchtmittel wie Alkohol und Drogen etc.

  • Wie kann Ihr Kind ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln!?
  • Wie vermeiden Sie das Selbstwertgefühl zu schwächen!?
  • Wie ein gesunder Selbstwert Beziehungen erleichtert!
  • Wie beeinflusst Ihr eigener Selbstwert den Selbstwert Ihres Kindes!?

Neben theoretischen Inhalten werden praktische Übungen präsentiert, Beispiele aus dem Alltag besprochen, um einen konkrete Umsatz in die Praxis zu ermöglichen und Literaturempfehlungen gegeben.

Termin:           19. Juni 2020, 17.30  - 20.30 Uhr

Kursleitung:    Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern               

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

            Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    45,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

 

Datum 19-06-2020
Ende 19-06-2020
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse-Piaristengasse
Einzelheiten

Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

 Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn...   Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.

  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
  • Ihnen Ihr Kind unerreichbar erscheint oder
  • Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.
  • Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen misslingt oder im Streit endet.
  • Sie sich einen Perspektivenwechsel im Blick auf Ihr Kind wünschen.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wann:  27. Februar 2020

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: Enzersdorferstraße 39A, 2340 Mödling

Kosten: 45€ p.P,  80€ für Paare / Freund*innen max. 8 Teilnehmer*innen

Ich ersuche um Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin:

Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Datum 19-06-2020
Ende 19-06-2020
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Schnellanfrage

certificate

Wenn Sie Teil unseres Teams
werden möchten, informieren Sie sich
über unsere Weiterbildungsmöglichkeiten !

 

Copyright © 2017 familylab association